7. Treffpunkt Ehrenamt Handwerk NRW

Der 7. Treffpunkt »Ehrenamt Handwerk NRW« fand am 02.07.2021 unter Teilnahme u.a. vom Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Christoph Dammermann in der Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld statt. Coronabedingt – wie bereits im Jahr zuvor – in kleiner Besetzung. 40 Teilnehmende, statt ansonsten 150 Gäste waren vom Westdeutschen Handwerkskammertag (WHKT) eingeladen, Handwerk und Ehrenamt zu treffen und viel über das zu erfahren, was Handwerkerinnen und Handwerker antreibt, sich weit über ihren Beruf hinaus für andere einzusetzen, zu helfen und ehrenamtlich Verantwortung zu übernehmen.

Sieben Ehrenamtliche des Handwerks – je Kammerbezirk eine Handwerkerin bzw. ein Handwerker –, die sich in besonderer Weise durch ihr Engagement auszeichnen, haben dies am »Tisch des Ehrenamts« im Gespräch mit Staatssekretär Christoph Dammermann vorgestellt:

Alice & Eduard Brammertz, von der Tischlerei Brammertz aus Aachen: Soziales Engagement gehört wie selbstverständlich dazu. So kümmern sie sich um psychisch kranke Menschen, geben Halt und Zuversicht und sind für junge Menschen da, die ihren Weg ins Leben noch nicht gefunden haben.

Pia Schneider, Friseurmeisterin aus Solingen: In der Weihnachtszeit bietet sie Menschen ihr handwerkliches Können kostenfrei an, die es ansonsten sich nicht leisten können.

Edgar Pferner, Friseurmeister aus Witten: Über Benefiz-Fußballspiele, einen Besuch beim Papst, bei dem dieser ein Trikot unterschrieben hat und es danach für einen guten Zweck für 2.000 Euro versteigert werden konnte, sowie viele weitere Aktivitäten, sammelt Herr Pferner zum Beispiel Geld für die Wittener Kinder- und Jugendküche.

Christoph Kuckelkorn, Bestattungshaus Pietät Christoph Kuckelkorn aus Köln: Eines seiner zahlreichen ehrenamtlichen Einsätze führte ihn nach Asien, wo er als Helfer die Rückführung von Todesopfern einer Flutkatastrophe begleitete.

Dorit Cordes, Zahntechnikermeisterin aus Greven, Dental-Labor Volkmer: Sie verbringt ihren Jahresurlaub regelmäßig in Ecuador und Bolivien, um dort bedürftigen Menschen mit einem Zahnersatz ein wichtiges Stück Lebensqualität zurückzugeben.

Heinrich Veh, Fleischermeister aus Arnsberg: Übernimmt soziale Verantwortung für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die weit über das herkömmliche Maß hinausgeht und fördert, dass gerade seine Mitarbeitenden gleichfalls den Einstig ins Ehrenamt finden.

Andreas Stemberg, Stemberg Solar- und Gebäudetechnik GmbH aus Lage: Mit seinen Mitarbeitenden baute er nach einem Wirbelsturm unter anderem eine lebenswichtige Anlage zur Wasser- und Stromversorgung in einem Dorf in Mosambik wieder auf.

Den Ehrenamtspreis Handwerk NRW 2021 verlieh Staatssekretär Christoph Dammermann an Jessica Dorndorf aus Essen. Mit ihrem vielfältigen sozialen Engagement in der Region leistet Jessica Dorndorf eine wichtige Lebenshilfe. Vor allem wenn Familien in Not geraten, ist Frau Dorndorf mit ihrem 24h-Notservice eine unbürokratische und existenzsichernde Stütze. Hierfür betreibt sie zum Beispiel eine Kleiderkammer oder organisiert Künstler, dessen Werke sie für Bedürftige versteigert.

Die Pressemeldung zur Veranstaltung finden Sie unter: www.whkt.de/presse-aktuelles.
 

Impressionen 2021